Donnerstag, 23. Mai 2019

Newsticker

Wo Ihr FriGGa/Micha und andere treffen könnt: auf die-opfer-der-agenda-2010.de findet Ihr unsere angemeldeten "Kreuzaktionen",
in Nachveranstaltungen nach der Wahl, z.B. der BUNDESNACHT, wahrheitspatenschaft.de,
oder auch bei der weltrettung-durch-therapie.de

TERMINE zum BGE>>   FriGGas Termine&Empfehlungen>>FriGGa virtuell findet Ihr hier unter KONTAKT oder im Gästebuch

**************************************************************************
Jobcenter-Origami  immer mal wieder zum Verkauf>>

**************************************************************************

20. 10.:Heute KREUZAKTION am Tempelhofer Feld!

direct action Training mit Jörg Bergstedt -  Termin in Berlin 27. und 28. 10. 2018

Ralph Boes über die Finanzierung des BGE - Vortrag in der VHS Berlin Mitte am 7. 11. 2018

Die BGE-Info-Telefonnummer aus der Woche des Grundeinkommens ist täglich von 22-0 Uhr aktiv - ruft gern an!

sind hier LINKE unter den Lesenden? Ich bin parteilos, weise Euch aber gern auf eine Möglichkeit "innerhalb der Linken" zum BGE abzustimmen hin: HIER

Viele Demos gegen Nazis!

 NOURA lebt noch (aber ihr könnt noch unterschreiben und kommentieren etc.)
(Noura wehrte sich gegen brutale Zwangsehe und wurde zum Tode verurteilt - das wurde
dank immenser Öffentlichkeit erstmal gestoppt)

Freie Meinungsäußerung und Whistleblowing - Julian Assange in Gefahr 

Polizeistaat verhindern - Digitalcourage

Zwangs-Meldetermine im Jobcenter reduzieren:
https://www.change.org/p/agenturen-f%C3%BCr-arbeit-und-jobcenter-nur-meldetermine-mit-sinn-und-zweck

Sandra Schlensog ("Leben Sie einen Monat von Hartz IV, Herr Spahn!") 
fordert in neuer Petition Neuberechnung des Regelsatzes:
https://www.change.org/p/angela-merkel-ich-fordere-die-neue-berechnung-von-alg-ii-frau-merkel-hubertus-heil/ 

https://arbeitsunrecht.de/hama-haende-weg-vom-betriebsrat/ 

https://www.change.org/p/bundeskanzlerin-angela-merkel-frieden-jetzt
 
***************************************************************
-Grundgesetzstele und Tafelrunde:
SAMSTAGS ca. 15-18 Uhr vor der VOLKSBÜHNE Berlin
http://bewerbungstrainingfuerdenbundestag.blogspot.com/2018/05/artikel-20-gg-burger-nehmen-die.html

********************************

 Aktuelle Meldungen

22.10. 2018: wegen Interesses an meinem Atikel "Geheimnisvolle Maßnahmeverträge"wurde dieser ergänzt. Ein anderer Kläger hat diesbezüglich Feststellungsklage erhoben - die abgebogen und dann abgelehnt wurde...

 
21. 10. 2018: Zwei Mitteilungen über "Beschuldigungsgelder", die eingetrieben werden sollen - FriGGas aufgezwungene Prozesskosten und ein GEZ-Betroffener
dazu passend: humorvoll-zutreffender Brief von Michael Fielsch an "Haas und Kollegen" - (Schuldeintreibe-)Anwälte

15. 10. 2018: Das Gericht stellt keine Protokollanten - so macht das dann ein Prozessbeobachter:
Letzten Mittwoch klagte jemand wegen Mehrbedarf - bei der Verhandlung reihte sich ein Eklat an den nächsten, nachzulesen hier: https://derschreckenvomjobcentertreptowkoepenick.wordpress.com/2018/10/12/eklat-im-landessozialgericht-berlin-brandenburg/

04. 10. 2018: ich wurde neulich auf diesen witzigen Text hingewiesen, den ich unter die Rubrik "absurde Situationen durch Spielen mit der Anwendung von Gesetzen" einordne. Thema: (Wer) darf etwas gegen ZINS verleihen, das ihm gar nicht gehört? Dabei stieß ich auch auf diese (fiktive) Aktion "1.000.000 EUR zum Gründen einer Bank", die beinahe wie ein Flashmob anmutet.

29.09. 2018: Ist Hartz IV eine "gesetzliche" oder "freiwillige" soziale Leistung? Mein AV hatte mit Gegenfragen geantwortet, nun spricht das BMAS via "fragdenstaat.de"


28.09.2018: Forschungsprojekt Ergebnis "EGV-Lahmlegen"/EGV-Blockadeklage

26.09.2018: Lustige (Zwangs)bewerbung eines Selbständigen

21.09.2018: Bericht über die "Antanzparty" einer 30%-Sanktionierten vor einer Woche- sehr spannend! Auch sie war wie FriGGa wegen vermeintlichen "Nichtzustandekommens einer zwangsvermittelten Arbeit" (die in Konkurrenz zur Selbständigkeit stand), sanktioniert worden.

19.09.2018: ZIVILCOURAGE eines UNTERNEHMENS! https://gerken-arbeitsbuehnen.de/
verweigern sich der Zerstörung des Hambacher Forst mit ihren Arbeitsmitteln!

12.09.2018: der SCAN der Bußgeldbescheidverjährung und Aufhebung der 2. Erzwingungshaft für die gleiche Sache

05.09.2018: HIER wird neuerdings auch über Zahlungsrückforderungen des Jobcenters gegen mich (FriGGa) und über die aktuelle Mietschuldenthematik berichtet. Separate Storylines folgen ggf.
Gegen Mittag fand ich im Kasten nach rekordverdächtigen 2 Werktagen abgeschickt den vorläufigen Hartz-IV-Bescheid!

04. 09. 2018 wurde ein Film von JÖRG BERGSTEDT vorgeführt (Prinzipien und  Möglichkeiten des kreativen Widerstands)
http://deine-verfassung.de/Veranstaltungen/2018-09-04-Joerg-Bergstedt.htm
vorgeführt im COOP, Rochstraße 3 ab 19:30 Eintritt frei, nahe Berlin Alexanderplatz

Seit wann haben Menschen die Pflicht, sich wegen möglicher unangekündigter Schnüffel-Besuche zu Haus aufzuhalten? Mal wieder Sat 1 Frühstücksfernsehen:
https://www.youtube.com/watch?v=JKmkYkw_3Bc&feature=youtu.be 
Und dabei beteuerte heute eine Bereichsleiterin im Jobcenter Spandau, wie WENIG sie von möglichen STASI-Vergleichen gegenüber dem Jobcenter hielte...

Dr. Beate Kutschke (Klage wegen sinnloser 0-8-15-Meldetermine: Klagen und Petition), hier im Deutschlandfunk

Klägerin gegen eine 30%Sanktion (Ähnlichkeiten zu FriGGas Sanktionen) wegen "negativen Bewerberverhaltens" - Bericht über den 14.09. 2018 folgt

 Horst Murken, PKH-Versagung, Schmerzensgeld nach Dauerfolgen von Polizeigewalt
https://rechtsstaat12.blogger.de/

[...]

anstehende Gerichts-TERMINE 

*10. 10. ein Kläger wegen Mehrbedarf, Fahrtkosten u. weiterem vor dem SG Berlin- mehrfachbuchung des Klägers auch vom LSG - daher war er dann nur im LSG, wo ein schöner Eklat passierte, nachzulesen hier: https://derschreckenvomjobcentertreptowkoepenick.wordpress.com/2018/10/12/eklat-im-landessozialgericht-berlin-brandenburg/

*16. 10. 2018: Ein Kläger wegen einer MASSNAHME (Offenlegung von Verträgen) im SG Berlin Sozialgericht Berlin Saal 216 um 12.30 Uhr

*24.10. 2018: eine Klägerin gegen die REGELSATZHÖHE im LSG (Potsdam)

*25. 10. 2018, 11 Uhr LSG Berlin-Brandenburg, Saal 4 Etage 2: 
FriGGa Wendt ./. Jobcenter Berlin Pankow
Thema der Vorführung wird ERFRAGT (;-)), da die Klägerin nicht mehr weiß, wozu
Az.: L19 AS 1206/18 gehört...


Namen von Zuständigkeiten findet man übrigens hier:
http://www.lsg.berlin.brandenburg.de/media_fast/4417/gvri20181001.pdf
- die Richter*innen stehen also in der Öffentlichkeit.

*seit Anfang 2018 angeblich "voraussichtl. in einigen Monaten": FriGGa im SG Berlin - die erste 30% Sanktion (Maßnahme kam nicht zustande wegen fehlender Unterschrift) KOMMT NUN ZUR ÖFFENTLICHEN VERHANDLUNG! Die Frage ist wann - es meldet sich grad keiner dazu...

*16. 01. 2019, 10:30, Saal 2807 FriGGa und GEWOBAG (Mieterhöhung)

*************************************************************
Interessanter Impuls "Kritische Weißseins-Forschung"
04. Juli 2017: Rassismus/Diskriminierung: Einladung zur Selbstreflexion für mich und andere WEISSE>> *************************************************************

Ältere News/Termine

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Das Geschäft mit der Schuld (GEZ und Creditreform)

Hallo liebe Freunde,

soeben erreichte mich die Nachricht einer "Inkassogesellschaft", mit der ein GEZ-Verweigerer dazu bewegt werden soll, das Geld zu bezahlen.

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Der Film "7 Tage Arbeitsagentur" - eine kritische Analyse

Danke für die anonyme Zuschrift eines Lesers, die ich gern hier veröffentliche.
Es handelt sich um die Meinung jenes Zuschauers, die aus meiner Sicht analytischen Charakter hat. Er war über den Blog von Ralph Boes auf den Film aufmerksam geworden, in welchem eine Journalistin ähnlich wie ich es anbiete "Jobtests" macht und das dann im TV kommt.

"Der  Film 7 Tage Arbeitsagentur https://www.youtube.com/watch?v=NOxuvLjy28c&pbjreload=10

ist PROPAGANDA PUR

 

1. egv = protokoll  (verschleiert die sehr kritisch zu betrachtende tatsächliche bedeutung der egv als vertrag und dessen zustandekommen unter der androhung von sanktionen )

Samstag, 6. Oktober 2018

Auch bei Ralph Boes hört man die "Sanktionskettensäge"

während im HAMBACHER WALD gestern ein einstweiliger STOPP der Rodung gerichtlich vom Oberverwaltungsgericht Münster erging,
lassen sich im Fall Ralph Boes Sanktionsketten-zerstörende "Sägen" vernehmen!

Ralph war 2012 mehrfach sanktioniert worden, was dann später darauf aufbauend zu einer ganzen KETTE von 100%igen Sanktionen führte.
Nun kämpft das Jobcenter um den Erhalt dieser allerersten Sanktion - weil aufgrund verwaltungstechnischer Formalismen sonst das gesamte Kartenhaus der langen Dauersanktion einstürzt.
Was das wohl für eine Botschaft für die Öffentlichkeit wäre: Der FRECHSTE HARTZER hatte "unberechtigte Sanktionen"?

FriGGa zum zweiten Mal im Landessozialgericht - diesmal wegen des zurückgewiesenen Beistandes

Anlässlich meiner Vorladung ins Landessozialgericht zum 25.10. 2018 lade ich selbstverständlich Euch und das Jobcenter ein.
Das Thema "Beistandszurückweisung" könnte (nicht nur meine) Jobcenter"kontaktpersonen" genau wie Jobcenterbesuchende interessieren ;-)