Donnerstag, 23. Mai 2019

Newsticker

Wo Ihr FriGGa/Micha und andere treffen könnt: auf die-opfer-der-agenda-2010.de findet Ihr unsere angemeldeten "Kreuzaktionen",
in Nachveranstaltungen nach der Wahl, z.B. der BUNDESNACHT

TERMINE zum BGE>>   FriGGas Termine&Empfehlungen>>FriGGa virtuell findet Ihr hier unter KONTAKT oder im Gästebuch

**************************************************************************
Jobcenter-Origami  immer mal wieder zum Verkauf>>

**************************************************************************
Mitmach-Aktionen: 



Freie Meinungsäußerung und Whistleblowing - Julian Assange in Gefahr
Polizeistaat verhindern - Digitalcourage

Zwangs-Meldetermine im Jobcenter reduzieren:
https://www.change.org/p/agenturen-f%C3%BCr-arbeit-und-jobcenter-nur-meldetermine-mit-sinn-und-zweck

Sandra Schlensog ("Leben Sie einen Monat von Hartz IV, Herr Spahn!") 
fordert in neuer Petition Neuberechnung des Regelsatzes:
https://www.change.org/p/angela-merkel-ich-fordere-die-neue-berechnung-von-alg-ii-frau-merkel-hubertus-heil/ 

https://arbeitsunrecht.de/hama-haende-weg-vom-betriebsrat/ 

https://www.change.org/p/bundeskanzlerin-angela-merkel-frieden-jetzt
 
Frau wehrt sich gegen brutale Zwangsehe und wird zum Tode verurteilt - 
unterschreibt dagegen!
https://www.change.org/p/justicefornoura-keine-hinrichtung-f%C3%BCr-die-selbstverteidigung-gegen-vergewaltiger
***************************************************************
-Grundgesetzstele und Tafelrunde:
SAMSTAGS ca. 15-18 Uhr vor der VOLKSBÜHNE Berlin
http://bewerbungstrainingfuerdenbundestag.blogspot.com/2018/05/artikel-20-gg-burger-nehmen-die.html




********************************
  Aktuelle Meldungen


18. 06. 2018: News von Ralph Boes - er klagte gegen die willkürliche Einstellung einer seiner vielen (100%)Sanktionen (während andere Sanktionen mit gleicher Begründung nicht eingestellt wurden). Seine Klage wurde abgewiesen, dies und mehr hier

10.06.2018: Meldung aus Hamburg: drei Zeuginnen von FriGGas Verhandlung - die selber mitunter Angeklagte waren - haben inzwischen eine ANZEIGE wegen FALSCHAUSSAGE am Hacken (weil sie sich in FriGGas Prozess so geäußert haben, wie es ihrer Erinnerung entsprach und damit FriGGa entlastet haben).

06.06.2018:  Vermieter Gewobag vs. FriGGa:

http://gerichtsverfahrenundklageprozesse.blogspot.com/2018/01/mein-friggas-vermieter-will-sich-eine.html

30. 05. 2018: ANTWORT der Landesbeauftragten für den Datenschutz bzgl. der (sanktionsermöglichenden/von Bewerbern untersagten) Datenweitergabe durch ZEITARBEITSFIRMEN

28.05. 2018
FriGGa hat ANTWORT von der ANTIDISKRIMINIERUNGSSTELLE erhalten - zur Frage nach Diskriminierung durch den (gängigen) Arbeitsbegriff (...fällt  nicht unter deren Arbeitsbereich...)



27.05.2018: ... was über FriGGas erste Sanktion mal gesagt bzw. gezeigt werden muss
Special Thanks to "Hartz Elite"

23. 05. 2018: Happy Birthday, Grundgesetz!

16.05. 2018: Video EXPERIMENT mit einer Eingliederungsvereinbarung (FriGGa)

14. 05. 2018:
Akteneinsicht, weil man es will? Nach Jahren des Wartens hat jemand überraschend gerichtlichen Erfolg gegen das Jobcenter Spandau. Der "Schrecken vom Jobcenter Treptow-Köpenick" berichtet als Prozessbeobachter>>

Erinnerung an den vor gut einem Jahr verstorbenen Aktivisten Manfred Meier "Manni Leid">>

11. 05. 2018:  einige "alte News" jetzt auch hier hochgeladen:

Eingestellte Strafanzeige wegen Körperverletzung von Ralph Boes durch die Macher der Agenda 2010

Alleinerziehenden-Geldwegnahmeidee durch Andrea Nahles

der legendäre Sexualfragebogen aus Stade zur Ermittlung von Vaterschaften und FriGGas peinliche Fragen


08.05.2018: Hier hat Horst Murken einen Blog eingerichtet, um das Verschleppen seiner Verfahren und den Schriftverkehr zu dokumentieren
https://prozesskosten.blogger.de/

05. 05. 2018: FriGGas Arbeitsvermittlerin schickt eine EGV OHNE Rechtsfolgenbelehrung

[...]

anstehende Gerichts-TERMINE:

* 20.06.2018, 11.15 Uhr, DIETLIND Schmidt in Saal 1, in Potsdam, Försterweg 2-6.
Dietlinds Erscheinen ist angeordnet. (Vorladung) und sie freut sich über Besuch.
Thema: "Nichtigkeit des GGs".

* 05. 07. 2018: Verkündigung des Urteils FriGGa/GEWOBAG (Mieterhöhung)

*voraussichtl. in einigen Monaten: FriGGa im SG Berlin - die erste 30% Sanktion (Maßnahme kam nicht zustande wegen fehlender Unterschrift) KOMMT NUN ZUR ÖFFENTLICHEN VERHANDLUNG!


* erfuhr erst kurzfristig: ein Berliner Aktivist war am 26.03. im SG Berlin - bekam Tipps von dem Jobcenter-Rechtsmenschen - Richterin war nicht bereit Formfehler ihrer Kollegen auszubügeln - mehrere Vorgänge waren zusammengelegt worden und daher bestimmt Passagen nicht mehr verhandelbar


*************************************************************
Interessanter Impuls "Kritische Weißseins-Forschung"
*************************************************************
04. Juli 2017: Rassismus/Diskriminierung: Einladung zur Selbstreflexion für mich und andere WEISSE>>
*************************************************************

Ältere News/Termine

Donnerstag, 7. Juni 2018

Selbständiges Geldverdienen darf die Vermittlungsambitionen des Jobcenters nicht behindern?!

..nach dem Motto wurde zwar auch bei mir, FriGGa, gehandelt, aber explizit so hat man mir es noch nie mitgeteilt wie diesem anderen selbständig tätigen Menschen, der neulich von seinem  Jobcenter folgende Mitteilung bekam:



Freitag, 25. Mai 2018

Datenschutz der Europäischen Union

Google (verantwortlich für "Blogger.com") hat mir Folgendes geschrieben, das ich euch hiermit sichtbar mache und kommentiere:

"Gemäß den Gesetzen der Europäischen Union ist es erforderlich, dass du Besucher aus der Europäischen Union über die in deinem Blog verwendeten Cookies und erfassten Daten informierst. In vielen Fällen schreiben diese Gesetze auch vor, dass du dir eine entsprechende Einwilligung einholst.
Wir möchten dir entgegenkommen und haben deinem Blog einen Hinweis hinzugefügt. Darin wird erklärt, wie Google bestimmte Blogger- und Google-Cookies, darunter Cookies für Google Analytics und AdSense, sowie andere von Google erfassten Daten verwendet.

Du bist dafür verantwortlich, zu prüfen, ob der Hinweis für deinen Blog ausreichend ist und angezeigt wird. Wenn du andere Cookies verwendest, weil du beispielsweise Funktionen von Drittanbietern hinzugefügt hast, ist der Hinweis für deinen Blog eventuell nicht ausreichend. Falls du Funktionen anderer Anbieter einbindest, werden möglicherweise weitere Informationen von Nutzern erfasst.

Weitere Informationen über den Hinweis und deine Pflichten "
 
Meine Anmerkungen dazu:

Wer die von mir inhaltlich erstellten und von Google softwaretechnisch erstellten Seiten aufruft, sieht oben über der Seite eine Mitteilung über die Verwendung von Cookies. Die Cookie-Mitteilung ist vermutlich eine Information - bei mir wird das nicht als FRAGE, sondern als "Mitteilung" angezeigt mit den Klickoptionen "OK" oder "weitere Informationen". 

Wie ist das bei Euch, LeserInnen?

 Ich kann natürlich nicht prüfen, wie es bei Euch aussieht und was bei Euch angezeigt wird - das wäre wenn es technisch für mich möglich wäre, aber selber nicht zulässig ;-)

Ich deklariere daher diesen ISTZUSTAND BESCHREIBEND das Nutzen meiner Seite(n) auf eigene Gefahr, ständig Spuren im Netz zu hinterlassen und sich Google gegenüber und denen, die mit Google kooperieren, sichtbar zu machen - auch ohne meine direkte Veranlassung.
Ich sehe die Gefahr, dass von Dritten gesammelt und ausgewertet wird, während ich dafür verantwortlich gemacht werden soll und verweise dazu auf kritische Beiträge überall im Netz derzeit.

Ich erkläre hiermit, dass ich selber die COOKIES nicht wegprogrammieren kann und die Software von Google nicht unmittelbar selber beeinflussen kann. Wenn Ihr meine Seiten nutzt, sammelt Google mehr Daten im Hintergrund, als ich selber sehen kann. Google schreibt dazu eine Menge, wenn Ihr Euch selber durchklicken wollt:
https://support.google.com/blogger/answer/6253244?visit_id=1-636628383891362642-2476441038&p=eu_cookies_notice&hl=de&rd=1

Ich beschreibe Euch gern, was ich selber wahrnehme und erlebe, wenn ich meinen Blog im Bearbeitungsmodus vor mir habe.
Mir wird eine Klickstatistik durch google selber vorgelegt - wie viele Klicks sortiert nach Browser, (vermeintlichem) Standort und auf welche Unterseiten in einem bestimmten Zeitfenster geschehen sind - ggf. auch, welche Suchbegriffe aufgetaucht sind, die dazu führten, dass meine Seiten angeklickt wurden.
Das hat sich seit dem letzten Jahr bis einschließlich heute nicht geändert.
Das macht Google automatisch.

Ich kann allein damit keine personenbezogenen Daten usw. sammeln und auch keine Statistik erstellen, die auf das Nutzerverhalten o.a. sensible Mitteilungen von Euch schließen lässt.

Aber sicher kann das dann google unter Auswertung von IP-Adressen oder die Geheimdienste können das.
Mein Tipp: Nutzt bevorzugt "private Fenster", anonymes Surfen u. ä., wenn Ihr weniger Eurer Daten hergeben wollt.
Was Ihr selber über Kommentare oder mir zugeschickte Gastbeiträge sendet, habt Ihr selber autorisiert, wobei Ihr die Option habt, anonym zu kommentieren. "Anonym" heißt, ich weiß damit nicht wer Ihr seid und andere LeserInnen wissen das dann auch nicht - außer Ihr gebt indirekt durch den Inhalt Eurer Beiträge zu Spekulationen Anlass über Eure Einstellung und Selbstaussagen über Eure mögliche Identität in Form von Hinweisen ab ;-)

Ich übernehme keine Haftung für die Sammlung oder Auswertung der Daten durch Google und bitte alle möglichen entgegenstehenden diesbezüglichen Rechtsansprüche gegenüber Blogger bzw. Google direkt durchzusetzen oder auf die Nutzung dieser Blogs zu verzichten.

Ich bin hinsichtlich der Cookie-Warnungen usw. nicht von der Google-Standardprozedur abgewichen noch habe ich von mir aus Dritten Software zur Analyse eingeschaltet.

Ansonsten gilt: Keine Abmahung ohne vorherigen Kontakt.

Mittwoch, 16. Mai 2018

EGV unter Vorbehalt unterschreiben und Festellungsklage - mit Video

Ich habe ein VIDEO angefertigt, das von einer möglichen EGV-Lahmlegestrategie handelt:
https://youtu.be/e2dh046TiAU















Noura befreit sich von ihrem Vergewaltiger - jetzt droht ihr die Todesstrafe

Noura (inzwischen 19 Jahre alt)  wurde zwangsverheiratet und gewaltsam in der Ehe nach Tagen der Verweigerung vergewaltigt. Sie befreite sich, indem sie ihren "Ehemann" (=zwangszugewiesenen Vergewaltiger) erstach - in einer Umgebung, in der sie nicht auf effektiven Schutz von Behörden oder Freunden hoffen konnte.
Ihre Familie, bei der sie danach Zuflucht suchte, überantwortete sie der Polizei. Nun soll sie in wenigen Tagen hingerichtet werden.
Eine Schülerin aus Frankreich hat daraufhin eine Petition gestartet:

https://www.change.org/p/justicefornoura-keine-hinrichtung-f%C3%BCr-die-selbstverteidigung-gegen-vergewaltiger

Sonntag, 13. Mai 2018

Erinnerungen an Manfred Meier, gestorben vor einem Jahr

Manfred Meier

gestorben am 12. Mai 2017 in Herne

Manfred Meier war ein Aktivist, der sich gegen das in und durch Hartz IV geschaffene Unrecht wehrte und auch darüber Öffentlichkeit erreichte über seine eigene Internetseite:

http://manfredmeier.wordpress.com/