Sonntag, 1. April 2018

FriGGa bald RAUS AUS HARTZ IV?

Sehr geehrte Allgemeinheit -


in den vergangenen Wochen habe ich mich ca. 50 mal beworben.

48 Vorstellungsgespräche habe ich angeboten bekommen. Mal sehen, wer der Favorit bei mir wird!


2 Absagen waren bei den Bewerbungen, in denen ich auf die Formel "die nachfolgende Bewerbung schicke ich Ihnen, um auf Wunsch >>der Allgemeinheit<< dem Hartz IV Sanktionssystem endlich den Rücken zu kehren" verzichtet habe.
Ein Arbeitgeber teilte mir daraufhin mit, meine Bewerbung sei total unglaubwürdig, da meine Internet-Selbstdarstellungen doch das Gegenteil von dem aussagen.

Ansonsten lautete der Text:

Bewerbung um alle offenen Stellen

Sehr geehrteR StellenausschreiberIn,

[die nachfolgende Bewerbung schicke ich Ihnen, um auf Wunsch >>der Allgemeinheit<< dem  Hartz IV Sanktionssystem endlich den Rücken zu kehren.]

Ich habe studiert, was ich aber wenn gewünscht auch geheim halten kann, bin anstellig und gelehrig, freue mich auf klare Anweisungen und kann dennoch selbständig vielfältige Probleme lösen.
Mit meiner hohen Energie und Leistungsbereitschaft suche ich eine neue Herausforderung, die auch der Allgemeinheit und nicht nur mir und meinen Freunden gefällt.
Übertragene Arbeit erledige ich zügig und gewissenhaft, identifiziere mich mit dem, was Sie mir zuteilen, weil jede Arbeit schön und spannend, weil doch ein solidarischer Beitrag für unsere Gesellschaft ist.
Mindestlohn als Einstiegsgehalt reicht mir, auch wenn dafür ggf. mal zwei statt einer Stunde fällig werden. 
Urlaub muss von mir aus nicht sein, den nehme ich dann, wenn Sie mich gerade nicht brauchen - also nicht zwangsläufig an Feiertagen oder in den Schulferien. Mein Kind ist schon groß und freut sich, auch öfter mal allein zu sein, gerade auch am Wochenende.

Befristete Angebote? Kein Problem! Buchen Sie mich für Ihre Auftragsspitzen und überlassen mich danach gern anderen Marktteilnehmern.

Meinen Lebenslauf finden Sie hier:
http://bewerbungstrainingfuerdenbundestag.blogspot.com/p/blog-page_2.html

Mit besten Grüßen
FriGGa Wendt




;-)




Kommentare:

  1. Du hast tatsächlich 48 Vorstellungsgespräche bekommen?? Ich fürchte, die haben deinen Text wirklich ernst genommen! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich nach der Idee zum Aprilscherz inzwischen WIRKLICH ca. 50 mal beworben... und mache das ggf. noch weiter...

    Textidee inspiriert von einem Kommentar unter einem Artikel zum Bewerbungenschreiben irgendwo im Netz.

    Ich habe Euch in oben abgebildetem Schreiben die volle Wahrheit vorenthalten - in echt sieht sie so aus:

    http://dokumentwerkstatt.blogspot.de/p/httpbewerbungstrainingfuerdenbundestag.html

    AntwortenLöschen
  3. Ansonsten gab es einen richtig guten Aufklärungs-Streich von den Jungs und Mädels bei "mein-grundeinkommen.de"

    Sie verlosen angeblich "Solidarisches Grundeinkommen mit Hartz IV-Jobs":

    https://www.youtube.com/watch?v=5jVEc16SFp8&feature=youtu.be

    Mein Kommentar dazu:
    GEIL - endlich wissen wir wie es geht. Holen wir die Menschen da ab wo sie stehen: beim Recht auf ZWANG und BEVORMUNDUNG! Wie soll denn ein Laie wissen, was gut für ihn selber ist? Eben, die Fachleute von den etablierten Parteien wissen das und auch alle, die von oben die Welt verändern wollen.
    Wie - Angst vor Kontrollverlust ist heilbar? Ach nö - das behaupten nur die Irren von "weltrettung-durch-therapie.de"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte mich über diesen Sketch auch sehr amüsieren - super Satire !
      Bloß leider gibt es von diesen getriebenen auch tatsächlich eine ganze Menge (auch diese sog. gestockholmsyndromten).
      Ich zähle dazu auch die Politiker.
      Politiker sind meist Leute, die sehr gern zur Schule gingen, weil es ihnen auch da bereits gelungen ist, sich positiv in den Mittelpunkt zu stellen.
      Das hat ihnen oft typischer Weise bereits ein Klassensprecher-Amt, manchmal sogar Schulsprecher-Amt, eingebracht.
      So eine “Sitzung“ (eine der Hauptbeschäftigung von Politikern) ist doch eine typische Schulklassenszenarie.
      Es sind also Leute, die sich schon als Kind in dieser Erziehungsmatrix vorteilhaft positionieren konnten.
      Und worin ein Mensch zu Erfolg gekommen ist, schätzt er dann auch an anderen.

      Und Dein Bewerbungstext ?1?
      Ha - das liest sich ungefähr so, wie eine Kontaktanzeige in einer Tageszeitung von einem Partnervermittlungsinstitut getextet.
      Wer auf so eine Annonce antwortet, ist ja immer selber schuld ! :-)

      Löschen
  4. "Ich habe studiert, was ich aber wenn gewünscht auch geheim halten kann, bin anstellig und gelehrig, freue mich auf klare Anweisungen und kann dennoch selbständig vielfältige Probleme lösen."

    Das hätte auch ein Text von Herrn M. aus dem Jobcenter Berlin Pankow sein können, den Frigga bei ihren Zwangsbewerbungen vom Jobcenter verwenden soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nich, klingt so ;-) Hab ich auch dran gedacht.
      Aber man müsste ihn selber fragen...
      Ich habe ja lustige Antworten bekommen von einer Firma. Auf meinen Lebenslauf wurde auch oft zugegriffen.
      Falls sich was draus entwickelt und ich nen Job testen darf, geb ich Euch bescheid... ;-)

      Löschen