Seiten

Samstag, 4. März 2017

Anwalt gefunden über Ausschreibung: PKH-Auftrag und Beratungshilfeschein zu vergeben (30%Sanktion)

PKH soll im Erfolgsfall den Anwälten helfen, ihre Existenz zu bestreiten.

Hier die Ausschreibung für einen Auftrag:


Am 26.02.17 schrieb Frigga Wendt

Liebe AnwältInnen,

wer hat Lust, die PKH für eine wahrscheinlich leicht kippbare Sanktion
einzustreichen?
Sanktion kurz vor Ende eines (ebenfalls unter Klage* stehenden)
EGV-Verwaltungsaktes:

Sanktionsgrund: Nichtzustandekommen einer Maßnahmeteilnahme
(unterstellte "Verweigerung" - in echt war der Grund eine rechtlich
erlaubte "fehlende Zustimmung zur Datenspeicherung" beim
Maßnahmeträger).
Das müsste doch Aussicht auf Erfolg haben.
Ebenso ist noch eine EKS-Klage offen. Diese wurde schon von einem
rechtlich bewanderten Menschen auf die Schnelle zusammengeschrieben
und (leider mit etlichen Rechtschreibfehlern) eingereicht.
PKH könnte noch auch da noch möglich werden... das Ding ist nicht
veröffentlicht und würde von mir vorzugsweise der Anwätlin/dem Anwalt
angeboten werden, die oder der auch die Sanktion übernehmen möchte...
;-)
Lieben Gruß und viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen bei mir -
FriGGa Wendt
* Klage EGV-Verwaltungsakt
...wer noch nicht genug von mir und meinen Freunden hat, sorgt dafür,
dass wir auf die Wahlzettel kommen und nebenbei Berlin mit
Sinnsprüchen plakatieren:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen