Erste Hilfe

Immer wieder verirren sich Leute auf diese und ähnliche Seiten in der Suche nach KONKRETER HILFE und ANSPRECHPARTNERN in ihrem persönlichen noch unabgeschlossenen Fall.



Da ich mit dieser Seite hier keine unmittelbare "Hilfeplattform" eingerichtet habe, aber dennoch helfen will (ohne mich zu überlasten oder zu haften), hier mal eine unverbindliche Zusammenstellung ;-)


Hilfe bei irgendwelchen Klagen und Prozessen: der LÜGENBOYKOTT - das benennen, was Angst macht, was einem relevante Tatsache ist egal ob "innerlich" oder "äußerlich", wie die Herrschaftsverhältnisse sind, Recht auf Schweigen und Meinungsäußerung nutzen, Recht auf Datenschutz, Beistand, schriftliche Bescheide fordern...
FRAGEN STELLEN***
Dabei respektvoll -nicht unterwürfig - zu den behördlich Beschäftigten Menschen sein

Für die erste Hilfe, wenn man (das erste Mal) ins Jobcenter muss (oder sich das erste Mal wehren will), empfehle ich diese Lektüre als Einstieg:

http://einstweilenwirdesmittag.blogsport.de/2012/03/25/das-erste-mal-beim-amt-eine-kleine-handreichung-zum-selbstbewussten-umgang-mit-dem-jobcenter/


Maßnahmen und Sanktionen -unvollständige Argumentesammlung
sowie Für alle Maßnahmegeschädigten und -bedrohten


Eine Sammlung von Adressen und Sammlung von Adresssammlungen:
http://wir-sind-boes.de/fuer-betroffene-hilfe-1.html

z.B.: Austauschen und diskutieren könnt Ihr auch gut in bestimmten facebookgruppen zu ALG-II und andere "Leistungen", dem elo-Forum, Tacheles Sozialhilfe und anderen.
 Am besten ist ein Freundes- und Bekanntenkreis, in welchem man moralisch und notfalls auch (mit Darlehen!) materiell gestützt werden könnte. Wenn nicht - Zeit für BEWUSSTSEINSARBEIT durch die eigene Betroffenheit.


Wer bislang EINSAM war (in dieser Thematik), sucht sich am besten die nächste DEMO oder TREFFPUNKT bzw. sogar Initiative vor Ort - und ggf. eineN RechtsanwältIn... kommentiert Foren und Veröffentlichungen anderer - wichtig ist, sich zu vernetzen - sich synergetisch zu fördern und Arbeit abzunehmen - nicht sich zu vereinnahmen oder gegenseitig zu belasten.


Für Leute, die schon Sanktionen haben: SANKTIONSFREI.de
ohne Garantie, dass man da auf Knopfdruck Eure Probleme "fremdgesteuert lösen" wird.

Tipps zum Behördenumgang in bestimmten Situationen sind hier auf diesen Seiten immer mal wieder aufgetaucht durch meine Erlebnisse oder etliche Zuschriften (auch in Kommentaren), aber ich habe nicht wirklich Ordnung drin. Ich trag ggf. das eine oder andere hier zusammen bei Zeiten.


Grundsätzliches wird nicht erreicht, wenn man nur seine AKUT-Notlage lindert - recht eigentlich aber "alles schon so akzeptiert wie es ist". Sprich Auswirkungsbekämpfung muss zwar überlebenstechnisch oft sein, sollte aber nicht die URSACHENBESEITIGUNG für menschengemachtes Unrecht verstellen bzw. sogar noch fördern.
Im Idealfall ist in der Lösung des eigenen Problems schon der Geist zur Lösung eines Grundsatzthemas. Und das sind Sanktionen und Herrschaft (in der Form von Fremdbestimmung/Angst vor Kontrollverlust über andere) in jedem Fall.



LACHEN verbindet - und heilt - sofern man (auch) über sich selber lachen kann.


BEWERBUNGEN in anderem LICHT/viele kreative Ideen:
http://gerichtsverfahrenundklageprozesse.blogspot.com/2017/04/hiermit-bewerbe-ich-mich-aus-notwehr.html
 
AUFKLÄRUNG und SCHUTZmöglichkeit im (Zwangs)Bewerbungsprozess:
wahrheitspatenschaft.de



Erste Hilfe für Jobcentermitarbeiter!

Hilfe, ich werde von einer/m schrecklichen/m KundIn genervt!
Hilfe, meine Vorgesetzten erwarten viel zu viel von mir!
Ich gebe mir so viel Mühe, aber ich komme einfach nicht hinterher...

Warum tun sich HartzIV-Betroffene sowas an, anstatt ihre Energie auf die Jobsuche zu konzentrieren?
Ich kann diese bescheuerten Rebellen nicht verstehen - aber ich würde es gern!

Hilfe, ich soll Menschen die Grundrechte einschränken - ich kann mir das nicht länger schönreden, was man da von mir verlangt...
Ich bin in einer Ermitlungs- oder Sanktionszwickmühle in einem kniffligen Einzelfall...
Ich stehe als Leistungsbescheide-Versender ratlos daneben...
Hilfe, es gibt Konflikte mit meinen Vorgesetzten...
Hilfe, ich muss als Wachschutz oder Empfangspersonal all das ausbaden, was politisch verbockt wurde... 
... Ja, es gibt sie - viele, die zumindest irritiert sind, hinterfragen, ja solche, die nicht strafen wollen, die es oft nicht an die große Glocke hängen wie Inge Hannemann, Jana Grebe oder Marcel Kallwass.
Es wäre mutig und befreiend, viel mehr von Ihnen gingen an die Öffentlichkeit oder ließen sich das zumindest intern alles nicht gefallen. Wir sind als Brüder und Schwestern auf dieser Welt und nicht als Feinde geboren - sondern können uns helfen - ohne dass "Hilfe" einseitig beschrieben und erteilt wird.

Sie alle dürfen mich gern dazu anschreiben! Ich kann Ihnen vermutlich nicht Ihre Konflikte lösen, aber mit Sicherheit Mut machen. Ich erteile keine "Rechtsberatung".
Wenn es Ihnen guttäte, mal von einer "(schrecklichen ;-) ) Kundin" verstanden zu werden, melden Sie sich gern bei mir - natürlich auch gern anonym! Die Verantwortung für Ihr Handeln geben Sie dabei jedoch niemals ab.
Wenn es mir persönlich zu viel wird: ich kenne viele andere liebe Menschen, die sich auch gern (vertraulich) mit JobcentermitarbeiterInnen unterhalten.
Ich schließe mich diesbezüglich der EINLADUNG und Nettiquette von RALPH BOES an>>

*** ACHTUNG! Wer FRAGEN STELLT, könnte ggf. in Akten des STAATSSCHUTZES als REICHSBÜRGER auftauchen. Auch wenn mensch nur dort dabei ist, wo ANDERE Leute (unangenehme) Fragen zur Legitimität eines Vorgehens stellen oder zur Legitimität (bestimmter) Herrschaftlichkeit oder Zuständigkeit.

Das kann sich nur ändern, wenn Leute auch diesbezüglich emanzipatorisch vorgehen, mit der MISSNUTZUNG dieses Begriffs aufräumen! Vor allem sich nicht entsolidarisieren und überhaupt eine Kultur des Miteinanders leben, das Haftung für und komplette Übereinstimmung in den Zielen, Denkweisen, Verfahrensweisen eines anderen NICHT erfordert. 
In den GRUNDRECHTEN bin ich JEDEM solidarisch - auch meinem (thematischen) "FEIND"!






Ich übernehme für keinen dieser Hinweise oder Links, Inhalte oder Betreiber HAFTUNG oder GARANTIE.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen